Tumaini Ministries

Kenia

Hoffnung. Das Swahili Wort dafür ist „Tumaini“. Auch Marco und Joy haben Hoffnung für Nairobi, Hoffnung für Kenia.

Eine Woche durften wir in Nairobi bei den beiden verweilen. Im Garten sitzend – der Grill ist an und Bier und Mango stehen auch auf dem Tisch – erzählen sie uns ihre Geschichte und ihre Vision für die Jugend Nairobis.

Sie haben eine verrückte Geschichte als Paar, denn Joy kommt aus Kenia und allein der Fakt macht die ganze Geschichte super spannend. Marco hatte unzählige Behördengänge zu erledigen allein wegen der standesamtlichen Hochzeit. 🙂 Zwei tolle Menschen, großzügig, super witzig und einfach zum lieb haben.

Schon sehr früh hatte Marco den Traum, dass er nach Afrika gehen würde. das Ganze wurde natürlich spätestens mit dem Kennenlernen von Joy und der Hochzeit Realität. Marco hat ein spannendes Leben. Er musste schon vielen Widerständen stand halten und immer wieder für neue Hoffnung und Perspektive kämpfen, zum Beispiel brauchte er über 90 Fahrstunden bis er seine Fahrprüfung bestanden hat. Ähnlich große Herausforderungen hat auch die Jugend in Nairobi. Joy kennt die Probleme der jungen Menschen hier, denn sie hat es selbst erlebt. Hier in Nairobi gibt es wenig Perspektive dafür, was man mit seinem Leben anfangen könnte. Viele habe. einfach keine Ahnung, welcher Job zu ihnen passt oder welche Talente sie eigentlich haben. Nach dem Abschluss der Highschool haben Kenianer neun Monate Leerlauf bis ein eventuelles Studium beginnt. Diese neun Monate möchten Joy und Marco nutzen, um Jugendliche zu schulen. Sie haben auf dem Herzen, zusammen mit den Jugendlichen herauszufinden, was ihre Perspektiven sein könnten und welche Begabungen sie haben. Wir finden dieses große Herz für Nairobi unglaublich und durften einen Film über Marco und Joy und ihre Vorhaben produzieren.

„TUMAINI MINISTRIES“ hat nämlich noch eine Menge vor!

Wir durften bereits begleitete Studenten kennenlernen und ihre persönlichen Geschichten hören, wie sie Träume für ihr Leben entwickelt haben und auf eine Laufbahn hinarbeiten, die zu ihren Stärken passt. Das alles ist der Anfang von etwas Großem, denn Marco und Joy haben große Pläne für Schulen, Berufsschule, Waisenhäuser und mehr… Wir freuen uns, das begleiten zu dürfen, und zu beobachten, wie Marco und Joy immer mehr in ihrer Leidenschaft für Nairobi. aufgehen. Sicher werden wir darüber noch mehr mit euch teilen… es bleibt spannend!

Bis bald, eure Herr & Frau Weltenbummler 👋🏻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s