Nairobi liebt Elefanten

Kenia

In unserer Zeit in Nairobi besuchten wir das David Sheldrick Wildlife Trust.

Wir wissen noch genau, wie wir TripAdvisor auf coole Aktivitäten in Nairobi durchsuchten. Dort sind wir auf ein Elefanten Center gestoßen und waren direkt interessiert. Wir lieben große und mächtige Tiere. Besonders Elefanten, sie strahlen eine unglaubliche Stärke und Autorität aus. Bei dem Center dachten wir uns nicht viel dabei bis wir live dort waren.

Ihr müsst wissen, dass wir keine vernarrten Tierliebhaber sind, aber auch uns hat es tief berührt, was wir dort erleben durften. Der Wildlife Trust liegt etwas außerhalb von der Großstadt. Wir kamen an und zahlten einen Eintritt von 5 Euro, was völlig gerechtfertigt ist, und gingen auf einen erdigen Platz zu. Im Hintergrund waren riesige Waldflächen zu sehen. Als es 11 Uhr war kamen aus dem hinteren Wald 11 kleine Elefanten gelaufen zu den vertrauten Pflegern, die für jeden 2 Flaschen Milch bereit hielten. Vielleicht klingt es für dich bisher nach einer klassischen Touri-Elefanten-Attraktion, aber nein, so ist es nicht.

1940 gab es noch 3 Millionen Elefanten, aber durch Wilderei und Elfenbein Industrie sind seit 2016 nur noch etwa 300.000 unter uns. Elefanten sind super clever und haben ein perfektes Gehirn. Sie vergessen NICHTS. Sie leben in Familien und werden leider aufgrund durch Wilderei immer stärker bedroht. Ihre Babies bleiben auf der Strecke, da junge Elefanten in den ersten 3 Jahren Milch brauchen. Wenn sie diese nicht bekommen, überleben sie nicht. Kleine Elefanten dehydrieren, werden angeschossen, verirren sich und verlieren ihre Familien.

Der Gründer David Sheldrick hatte genau diese Vision. Zurückgebliebene, junge Elefanten zu finden, zu füttern und sie auch wieder in die Natur einzugliedern. Die Jungs finden immer wieder schwache Elefanten, indem sie durch die Wildnis fahren, mit dem Flieger die Gegend absuchen oder Drohnen nutzen. Meist sind die Elefanten zwischen einem Monat und 2 Jahren alt, wenn sie gefunden werden. Die Babies werden ärztlich versorgt und mit Milch (24l/Tag) aufgepäppelt. Nach etwa 3 Jahren beginnt dann die achtjährige Phase der Auswilderung. Die Jungs vom Wildlife Trust suchen und finden Elefantenfamilien und setzen die Kleinen in deren Nähe aus. Es braucht sehr lange bis eine Familie ein fremdes Junges annimmt und bis das passiert kommen die Pfleger regelmäßig vorbei und schauen nach dem Rechten.

Um das alles finanziell tragen zu können gibt es Elefanten-Patenschaften und die Möglichkeit, das Center zu besuchen für nur eine Stunde am Tag. Heißt: die vielleicht anfänglich gefühlte Touri Attraktion findet genau eine Stunde pro Tag statt, um die Besucher über die Arbeit hier aufzuklären.

Also vielleicht seid ihr mal in Nairobi, dann schaut unbedingt bei dem David Sheldrick Wildlife Trust vorbei.

Dicken Elefantenrüsselknutscher an alle.

Bis bald, eure Herr und Frau Weltenbummler 👋🏻

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s